Tag 2 – Hiking

Die erste Nacht in Oregon war gut, doch dank Jetlag war ich auch schon um 6.00 Uhr wach. Craig hat dann Rührei mit Schinken und Pilzen gemacht und ich habe auf der Terrasse den Sonnenaufgang genossen, was ein wirklich sehr schönes Erlebnis war.

Und vormittags ging es dann auf zum Mount Hood, welcher ca. zwei Stunden Autofahrt von Amity entfernt liegt. Wir haben uns dort ein s.g. "condominium" angeguckt. Das ist so eine Art Wohnung in einem Block mit ca. zehn dieser Art. Meine Gasteltern wollen die vielleicht für ein paar Monate mieten um am Wochenende dahin fahren zu können zum Ski fahren. Danach ging es dann aber noch aufwärts und wir sind ca. 1 1/2 Stunden gewandert.

Da ging es hoch, wenn auch nicht allzu weit

Mein Hut ist ja wohl der Beste… Wink

ein wunderschöner Ausblick mit den ganzen Hügeln

 

 sowas erlebt man auch nicht immer. Schnee im August…

 

Dann mussten wir auch schon wieder zurück weil wir noch einkaufen mussten und Lea Pippi füttern musste und ihren Stall säubern musste. Abends hab ich dann noch mit Zach und Lea Football auf der X-Box gezockt und dann ging es auch schon wieder pennen.

Insgesamt ein sehr schöner Tag.

Schreibe einen Kommentar