5.1-20.1 Weihnachtsdeko wegpacken und Ski fahren

Ich bins mal wieder Laughing

 

5 -7.1

Es ist nichts außergewöhnliches passiert. Es waren halt die ersten Schultage und viele Lehrer waren ein bisschen gestresst wegen der fehlenden Woche. Damit wir keine Tage am Ende des Jahres nachholen müssen hat sich der Schuldistrikt jetzt entschieden jeweils einen freien Tag im Jan. Feb. und März zu canceln.

Am Montag war dann auch mein erstes Workout nach langer Pause. Mit Langsicht auf die Track (Leichtathletik) Saison wollen wir uns zwei mal die Woche mit Coach treffen um wieder "in Form zu kommen".

Am Mittwoch habe ich dann noch zusammen mit Zach Thank You Karten geschrieben an meine "amerikanische Verwandschaft". Ich fand es nicht so toll, weil die Nachrichten einfach waren "Vielen Dank fürs Geschenk. Ich benutze es den ganzen Tag./Ich werde das Geld gut investieren. Nochmal Danke Matteo" Sehr billig, aber egal.

 

Donnerstag 8.1

Nach der Schule war heute das nächste Training. Anschließend musste ich noch in der Schule bleiben wegen Robotics und darum haben Nic, Aaron und ich die Zeit genutzt um beim Mexikaner essen zu gehen. Und ich muss sagen es hat mir richtig gut geschmeckt. Dann war wieder Robotics und dann ging es wieder nach Hause.

 

Freitag 9.1

Heute war in Englisch die erste Debatte angesagt. Und meine Gruppe durfte natürlich anfangen eine halbe Stunde zu debattieren. Meinen Partner habe ich Anfang dieser Woche rausgeworfen, weil er noch gar nichts gemacht hatte bis dahin und darum durfte ich alleine arbeiten. Es ist ganz gut gelaufen glaube ich und es hat sogar ein bisschen Spaß gemacht.

 

Samstag 10.1

Heute bin ich gegen Mittag mit Celeste, Lea und Zach nach McMinnville gefahren um recyclebaren Müll abzuliefern. Wir wollten egtl. um 12.30 zurück sein, weil dann Zachs Freund Alex kommen wollte um an Robotics zu arbeiten. Da wir jedoch erst um 1.00 zurück waren und Craig im Keller gearbeitet hatte, war Alex schon wieder weg. Dann hat Celeste noch festgestellt, dass sie eine Box in McMinnville vergessen hatte. Durch diese ganzen Dinge war die Stimmung dann auch ein wenig im Keller, zumal wir auch noch Robotics hatten.

Dort haben wir dann aber auch einiges geschafft und unser Roboter sieht jetzt endlich auch aus wie einer.

 

Sonntag 11.1

Heute war Weinachtsbeleuchtung abnehmen angesagt. Soll heißen wir haben die ganzen Weihnachtsketten und alles weihnachtliche von draußen und drinnen wieder weg gepackt.

Abends war dann noch die Familie Ojua zum Abendessen hier.

 

Montag 12.1

ist wohl nichts besonderes passiert.

 

Dienstag 13.1

Ich fühlte mich gestern schon nicht besonders gut und habe mir wohl eine kleine Erkältung eingefangen mit ziemlich verschnupfter Nase und Husten und allem drum und dran. Ansonsten gab es in der Schule heute eine College Präsentation, wo eine Frau vorbeikam, die uns alles mögliche über Colleges erzählt hat. War nicht wirklich interessant, aber muss halt sein.

Außerdem habe ich einen Pre Calc Test mit 100 % wiederbekommen, was dnan schon zum besseren Teil des Tages zählt.

 

Mittwoch 14.1

Heute hatte ich nach der Schule nichts anderes zu tun als zu lernen, weil morgen ein größerer Government Test ansteht.

 

Donnerstag 15.1

Test ist gut gelaufen und meine Erkältung wird auch wieder besser. Nach der Schule sollte ich egtl. zu Frisör gehen, hatte das aber schon wieder verdrängt weshalb Celeste und Zach erst mal die halbe Schule nach mir abgesucht haben. 

Nach dem Termin bin ich dann noch zu einem kleinen Track Work Out gegangen, jedoch nur zwei Meilen, da ich noch nicht ganz fit bin. Dann gab es wieder Robotics und anschließend wollte ich egtl nur nach Hause. Doch da Lea bei dem Konzert in unserer Schule mitgespielt hat mussten wir noch da bleiben, bis das Konzert vorbei war.

 

Freitag 16.1

Nach der Schule sollte es heute wieder Richtung Mt. Hood zum Ski fahren gehen. Unterwegs haben wir noch Pizza geholt und waren dann irgendwann zwischen 18 und 19.00 Uhr in unserm Appartment angekommen.

 

Samstag 17.1 – Montag 19.1

Wir hatten drei wirklich gute Ski Tage. Der Schnee war zwar schon viel viel weniger, aber trotzdem hatten wir dank Frost in der Nacht ziemlich gute Schneeverhältnisse. 

Das aufregendste was passiert ist war egtl. Craig, der einen Sturz produziert hat bei dem er sich die Lippe verletzt hatte und geschätzte 10 min nicht aufgehört hat zu bluten. Und ich habe etwas anderes zu Stande gebracht. An einem Lift waren Craig, Zach und Lea etwas schneller als ich und schon beim Einstieg. Um noch zu ihnen aufschließen zu können bin ich also schnell nach vorne gefahren. Doch bei dem Versuch zu bremsen bin ich kläglich gescheitert und am Ende der Lade Zone runter gefahren, habe eine scharfe Rechtskurve geschlagen und mich in den Sessel hinter meine Hostfam eingereiht. Es sah wohl sehr komisch aus, denn die Leute hatten ihren Spaß.

Zudem habe ich einen Östereicher getroffen, der hier an einem Lift arbeitet. Ich war am Anstehen und hatte zwei Worte mit ihm gewechselt, da meinte er wo ich herkäme. Und dann kam "Jo grützi. Isch ja suppa, kennschte die Östereichschen Ski Gebiete?" War schon lustig, besonders weil ich es nicht auf die Reihe bekommen habe vernünftiges Deutsch mit ihm zu reden.

 

Dienstag 20.1

Heute in Government habe wir TV geguckt, da Obama eingeschworen wurde (oder wie auch immer das heißt). In den anderen Fächern hatten wir nur Vorbereitung auf die diese Woche anstehenden Halbjahres Prüfungen. Soll heißen, dass wir in jedem Fach (auch Sport) eine Prüfung von 90 min haben. Spanisch am Mittwoch, Government, Pre-Calculus und Englisch am Donnerstag, Oceanography, U.S. History und Rec Sports am Freitag. 

Es wird also ein ziemlich stressige Woche. Zu Hause habe ich deshalb auch wieder einige Zeit Spanisch gelernt, damit ich den Test morgen überlebe.

 

So, das war es auch schon wieder.

 

So far

Matteo

2 Gedanken zu „5.1-20.1 Weihnachtsdeko wegpacken und Ski fahren

Schreibe einen Kommentar