21.1. – 6.2. Snowboard fahren und Superbowl

Mittwoch, 21.1

 

Heute hatte ich meine erste Semesterprüfung (= Final), Spanisch II. Darum war der Stundenplan anders, da wir pro Final 90 min Zeit haben. Es war ziemlich lang, denn die Hälfte meiner Klasse ist nicht fertig geworden (ich habe es so gerade geschafft), aber ich habe trotzdem ein gutes Gefühl.

Nach der Schule bin ich dann noch 3 Meilen gelaufen und abends zu Hause gabs dann nichts besonderes mehr.

 

Donnerstag 22.1

Heute ging es richtig los mit Finals. Vor der Schule habe ich mich mit meinen Freunden bei Daniel getroffen und wir haben ne Stunde Wii gezockt, da wir erst um 9.00 Uhr anfangen.

Und dann hieß es Government (ganz ok, da wir unsere Notizen und unser Buch benutzen durften), 15 min Pause, Pre Calculus (schon schwieriger und viel länger), ich habe 40 min von meiner Lunch Zeit genutzt um fertig zu werden. Danach, als ich zum Mittagessen gehen wollte, hat mich dann unsere Sekretärin aufgehalten und hat mir deutsche Lebkuchenplätzchen gegeben. "Eine Frau hat die für dich abgegeben, deine Hostmom weiß darüber Bescheid." Ok, dachte ich mir nur. Es hat sich dann später herausgestellt, dass die deutsche Frau aus unserer Gemeinde die von ihren Verwandten bekommen hat und mir ein paar hat zukommen lassen.

Nach Lunch hatte ich dann noch meine Englisch Prüfung, welche aber nicht wirklich ein Final war, da Mr V meinte wir hätten genug Stress gehabt mit unserem Junior Research Paper. Soll heißen wir hatten nur eine Aufgabe und das wars.

Anschließend dann wieder Workout, 4 Meilen und von 5 bis 8 Robotics.

 

Freitag 23.1

Oceanography Final, ganz ok, halt ein dummes Fach, aber Pech gehabt. U.S. History Final, ziemlich easy. Ich war schnell ferig und dass wir Notizen benutzen konnten ist halt einfach. Und in Rec Sports haben wir nur Basketball gespielt.

Nach der Schule ging es dann mit Lea und Celeste auf Richtung Mt Hood. Craig und Zach hatten Schneecampen mit den Boyscouts für Samstag geplant und wollten Sonntag nachkommen. Also auf gehts. Abends angekommen, Pizza gegessen, um 8.30 vorm TV eingeschlafen und schlauerweise pennen gegangen.

 

Samstag 24.1

Heute sollte ich mich als Lehrer versuchen. Lea und ich hatten geplant uns Snowboards auszuleihen. Und es war ein richtig lustiger Tag. Wir waren natürlich den halben Tag nur auf dem Anfängerhügel aber nach und nach wurde sie besser und ich war gar nicht so schlecht als "Lehrer". Wir sind dann auch unabsichtlicherweise auf eine schwarze (=schwere) Piste gegangen und auch das haben wir überlebt. Das einzig nicht so schöne war, dass ich von einem zu schnellen Boarder überfahren wurde. Ich bin aufgestanden, wollte losfahren als er mir in den Rücken knallte, der Idiot. Das und Leas Probleme mit ihrem Knie (sie ist zu oft drauf gefallen) haben dann dazu geführt, dass wir irgendwann aufgehört haben.

Aber alles in allem hatten wir schon ne gute Zeit.

 

Sonntag 25.1

Da wir beide heute ein bisschen schmerzvoll waren, hatten wir beschlossen heute frei zu machen und einfach nur im Appartment zu bleiben. Um 11 Uhr sind dann Zach und Craig auch angekommen, TV angeschaltet und bis 18 Uhr nicht mehr ausgeschaltet. Ich bin dann irgendwann hoch gegangen um zu lesen. Der Tag ist dann so vorbeigeplätschert ohne Besonderheiten.

 

Montag 26.1

Wir hatten heute mal wieder frei weshalb wir noch immer in unserm Appartment waren. Also ging es wieder auf die Piste. Es war a*schkalt und windig. Deshalb sind wir nur auf einer Piste geblieben, welche vom Wind abgeschirmt war. Wir hatten trotzdem Spaß und abends ging es wieder nach Hause.

 

Dienstag 27.1

Heute gab es unsere Finals zurück. Government und Oceanography: B, Pre-Calculus, U.S. History, English und Spanish: A. Also gut gelaufen.

Und nach der Schule wieder 3 Meilen gelaufen.

 

Mittwoch 28.1

Heute ist mal was aufregendes auf dem Weg zur Schule passiert. Wir waren auf der Hauptstraße und haben nur einen der Schulbusse an der Seite stehen sehen und als wir ihn passiert hatten, sahen wir dann, dass dahinter ein Auto auf der Seite im Straßengraben lag. Eine Person war noch drin, schien aber unverletzt und Feuerwehr war auch schon da. Es sah ziemlich merkwürdig aus, aber wie gesagt es ist wohl nichts passiert.

In der Schule haben wir dann mit einem Projekt in English angefangen. Wir werden mal wieder recherchieren und ein Referat darüber machen. Mein Thema ist KZ’s in WWII.

Nach der Schule habe ich dann noch mit Zach Rockband gespielt und das wars mal wieder.

 

Donnerstag 29.1

Wieder mal eine Trainingseinheit mit Coach nach der Schule und abends Robotics, doch wir haben fast nichts geschafft, was ärgerlich ist.

 

Freitag 30.1

wahrscheinlich wieder mal nichts.

 

Samstag 31.1

Heute hatten wir unsern ersten Robotics Wettbewerb. Also frühmorgens auf Richtung Eugene. Dort angekommen haben wir dann unsere ganzen Sachen abgeladen und angefangen zu arbeiten. Denn der Wettbewerb ist nicht so viel Wettbewerb sondern vielmehr am Robot arbeiten und Ideen von anderen Robotern bekommen. Es war ein ganz cooler Tag. Unsere Robot funktioniert ganz gut, auch wenn wir noch einiges an Arbeit reinstecken werden müssen. Anschließend gab es dann noch Eis bei Dary Queen, so ner ziemlich guten Fast Food Kette die sich auf Eiscreme konzentriert.

Wieder zu Hause bin ich dann an der Schule geblieben, da Dana und ein paar andere Leute von der "National Honor Society" (so ne Grupee von ziemlich schlauen Kids) eine Movie Night geplant hatten. Da haben wir dann X-Men I und X-Men II geguckt.

 

Sonntag 1.2

Superbowl!!!

Das heißt es ist das größte Sportereignis der USA. Vorher habe ich noch ne halbe Stunde im Weinberg gearbeitet und dann um 15.00 Uhr Ortszeit ging es los. Pittsburgh Steeler, für die habe ich gejubelt, vs. Arizona Cardinals, für die waren die andern. Es war ein ziemlich cooles Spiel. Es gab einen 100 Yard Return der Steelers, zwei Touchdowns in den letzten 5 min und es war wirklich spannend. Am Ende haben die Steelers 27:23 gewonnen. Es war klasse und nach 4!!! Stunden war es vorbei. Danach hatte ich dann noch Hausaufgaben und dann war der Tag auch vorbei.

 

Montag 2.2

Egtl wollte ich heute nach der Schule wieder laufen, doch da Craig für Dienstag die Mexikaner zum Äste schneiden bestellt hatte, sollten wir alle helfen noch die Seile, die die Äste zusammenhalten, heruauszuziehen. Wir alle war dann nur ich, da Craig arbeitet und Zach und Lea einen Zahnarzt Termin hatten. Ich habe also den ganzen Nachmittag damit verbracht den Weinberg zu bearbeiten und war dann abends einfach nur noch genervt. Dann abends noch eine ziemlich bekloppte "3-D Version" von Chuck geguckt und dann ins Bett.

 

Dienstag 3.2

Diesmal gab es nach der Schule ein kleines Problem. Celeste hatte das Haus abgeschlossen und war mit Lea bei einem Basketball Spiel und Zach, sein Freund Alex und ich haben den Bus nach Hause genommen. Und wir standen vor verschlossenen Toren. Wir haben also alle Türen ausprobiert und schließlich sind wir aufs Dach geklettert wo glücklicherweise ein offenes Fenster war.

 

Mittwoch 4.2

Heute hatte ich einen History Test, welcher aber ziemlich easy war, da es wie immer "open notes" war.

 

Donnerstag 5.2

Nach der Schule gab es diesmal ein ziemlich anstrengendes Workout mit Coach und anschließend wieder Robotics. 

 

Freitag 6.2

Heute in der Schule hatten nen paar Freunde von mir ihre Debatte in ihrer English Klasse. Darum hatten Jon und ich beschlossen aus unseren Klassen herauszukommen um die Debatte zu gucken. Hat geklappt, ich hatte kein Rec Sports und Jon aus Health. Außerdem kamen noch Nic und Les ebenfalls um zu gucken. Also Publikum war vorhanden.

Und alles nur um eine Debatte zu sehen ob Aliens existieren oder nicht. Es war wirklich lustig. Die Zusammenfassung des Pro Alien Teams war eine Szene aus "Krieg der Welten" wo die Aliens das Haus mit den Leuten drin durchsuchen und ihr Satz war. "Das ist der Beweis, das Aliens existieren, ihr habt es ja gerade alle gesehen." Also ziemlich verpeilt, aber schon lustig insgesamt.

Nach der Schule ging es dann nach Hause und ich habe angefangen hier reinzuschreiben.

 

Das wars auch schon wieder.

So far

Matteo

Schreibe einen Kommentar