16.12-20.12 noch mehr schneefrei

Die letzten Tage waren egtl immer dieselben. Wir hatten Schnee, Schnee und Schnee. Das führte dazu, dass wir keine Schule hatten. Weder Montag noch Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag Laughing. Kurz gesagt, wir haben/hatten eine Woche mehr "Winter Break". Das darf man hier ja nicht Weihnachtsferien nennen, von wegen Religion und so.

 

Dienstag 16.12:

Morgens um 11 Uhr habe ich mich wieder mit den Leuten von gestern getroffen. Diesmal ging es zu Aarons Haus, wo wir erst an einem zugefrorenen Teich waren. Natürlich sind wir auch drauf gegangen, doch als ich nach 5 min mit einem Fuß ins eiskalte Wasser eingebrochen bin, habe ich mich dann doch aufs zuschauen beschränkt. Denn Aaron hatte sich entschieden, meinen Schlitten (ich habe einen meiner Hostfam genommen) zu nehmen und damit über den Teich (ca 20 m Durchmesser) zu rutschen. Das Eis hat zwar angefangen zu knacken und leichte Risse zu bekommen, doch er hat es geschafft. Das war schon sehr lustig.

Anschließend sind wir etwas weiter den Berg gegangen und haben dort wieder eine Sprungschanze gebaut, wenn auch nicht so toll wie unsere zu Hause. Wieder mal ein cooler Tag mit den Leuten.

 

Mittwoch 17.12:

Wir haben immer noch viel Schnee, also habe ich mich (was auch sonst) wieder mit meinen Freunden getroffen. Heute hatten wir bessere Pläne um die Sprungschanze von gestern zu perfektionieren. Wir waren also heute mit Schlitten, Wasser, einer Pickup-Ladung voll Schnee sowie einer Schaufel ausgerüstet und bereit Großes zu vollbringen. Und heute ist unser Jump wirklich perfekt geworden. Den lustigsten Part hat wieder Aaron beigesteuert indem er bäuchlings auf seinem Holzschlitten mit Kufen versucht hat die Sprungschanze zu benutzen. Das hat jedoch nicht ganz geklappt und so ist der Schlitten stecken geblieben, aber er selbst ca. 6 m weit geflogen. Danach hatten wir noch eine 30 minütige Schneeballschlacht und dann ging es zu Aarons Haus wegen Lunch. Soll heißen, drei riesige Teller voll mit Nachos mit Käse und Salsa Sauce und Sour Creme. Sehr lecker (auch wenn mir alles schmeckt wenn ich hungrig bin… Tongue out). Danach sind wir noch im Haus geblieben, weil wir irgendwie unmotiviert waren wieder den Berg runterzustiefeln.

 

Donnerstag 18.12:

Diesmal haben wir uns bei Jon getroffen und erst mal einen Schneemann gebaut. Einen 2,10 m hohen Schneemann mit einer Schlittenschüssel (die runden Schlitten halt) als Hut, einem Stein als Auge, das andere Auge ausgeschossen mit einem Pfeil, die Arme bestehend aus Baseballschlägern und einem Bogen.

Probleme beim Bau hatten wir auch, und zwar, dass unsere zweite Schneemann – Kugel zu schwer zum Heben war und wir deshalb erst eine Rampe bauen mussten. Hat aber letztendlich alles gut geklappt. Aaron hat dann noch einen Pfeil in den Teich geschossen und ihn, auf Jons Schlitten liegend, auch wieder herausgefischt (er ist leider nicht reingefallen, auch wenn wir mit Schneebällen nachgeholfen haben… Innocent). Ein Bild vom Schneeman folgt wohl bald. Dann haben wir noch eine Badewanne im Garten gefunden, das Eis darausgekloppt und versucht es als Schlitten zu benutzen. Das Ergebnis war jedoch gleich null. Kein Stück hat sich das dämliche Stück Eis bewegt Undecided. Egal. Und zuletzt haben wir noch bei Aaron "Batman – The Dark Knight" geschaut, was dann wieder ganz cool war.

 

Freitag 19.12:

Heute habe ich mich nicht mit meinen Freunden getroffen, wir wollten einen Tage Pause vom Schnee machen. Also war ich mit Lea Schlitten fahren, wenn auch nicht lange und war halt im Haus. Abends haben wir dann die bekloppteste Sendung ever gesehen. "Mommas Boys". Drei Typen die mit Mitte Zwanzig noch bei Mutti wohnen und jetzt mit Hilfe ihrer Momma versuchen die "Liebe des Lebens" zu finden. Naja, drittklassig halt…

Außerdem hat Craig noch neue Schlitten besorgt, welche morgen getestet werden.

 

Samstag 20.12:

Morgens sind wir mit der ganzen Familie Schlitten fahren gegangen. Es sind dann auch noch ein paar Nachbarn rausgekommen und es war wirklich lustig. Es hat wieder heftig zu schneien angefangen und bis abends um 18.00 Uhr auch nicht mehr aufgehört.

Nachmittags sind wir dann zu unsern Nachbarn gegangen und sind da mit deren Kindern/unsern Freunden (Brianna und Cory, sowie Freunde von denen) abgehangen. Das Beste war daran, dass uns deren Vater mit diesem Golf-Kart ähnlichen Gefährt hoch zur Straße genommen hat, dort haben Lea und ich uns in die Schlittenschüsseln gesetzt, und die sind an dem Auto befestigt. Wir wurden also eine ganze Zeit lang durch den Schnee gezogen, was wirklich sehr cool war. Wir waren anschließend zwar ziemlich erfroren, doch es war wirklich ein Riesen-Spaß. Zach ist mit Brianna drinnen geblieben (Spaßbremse!!!) und hat Guitar Hero gespielt. Naja, langweilig verglichen mit uns.

Irgendwann hat dann Celeste angerufen, wir müssten nach Hause kommen um zu packen. Denn morgen gehen wir SKI FAHREN!!! Das wird sooo toll Laughing. Ski fahren im Dezember. Wir hatten heute Abend fast 20 cm Schnee hier und auf dem Berg wird es nochmal mehr sein. IT’S AWESOME! Also haben wir unsere Skisachen gepackt und sind früh zu Bett gegangen. Naja, zumindest die andern. Ich habe mir noch eine DVD zu Ende angeguckt, die Craig angefangen hatte über verrückte Skifahrer und Snowboarder und dann habe ich mich an meinen Laptop gesetzt um hier reinzuschreiben.

Darum werde ich jetzt auch pennen gehen, denn morgen ist um 6.30 Abfahrt Money mouth

 

Ich würde euch auch gerne Bilder schicken, doch leider sind meine Batterien tot und darum muss ich mir erst irgendwie neue besorgen. Wir aber bestimmt bald klappen.

Unser Weihnachtsbaum ist auch schon überfüllt mit Geschenken. Was die hier alleine an Geschenken von der Familie haben ist schon Wahnsinn. Bestimmt 25 Pakete und Päckchen. Das wird ein Spaß beim Auspacken!


Also Gute Nacht und

So far

Matteo

Schreibe einen Kommentar